Eine Weinprobenwanderung der besonderen Art 2012

Nehmen Sie sich bitte ein Glas Wein zur Hand, lehnen sich zurück  und lesen in Ruhe meinen Bericht über das Weindorf Hainfeld. Viel Spass, Bernd van Huet

Weinlaube zwischen Hainfeld und Rhodt

Hainfeld ohne Wein ist wie Köln ohne Dom oder München ohne Oktoberfest oder Hamburg ohne Fischmarkt oder Recklinghausen ohne Festspielhaus.

 

Lieber Gast,

jeder Mensch hat seinen Geschmack und seine Vorlieben. Am Ende des Rundganges werden Sie viele interessante Weine gekostet und durch die Winzer einiges über Hainfeld, Weinbau und Freizeitangebote erfahren haben.

Fangen wir an. Hier meine äußerst subjektiven Tipps:

 

Von Edenkoben kommend, können Sie bequem an der L 507 gegenüber dem Weingut Bernhard Koch und dem Weingut Kastanienberg parken. Ein guter Ausgangspunkt, den weiteren Rundgang können Sie per Fuß absolvieren.

Der Wein führt zum Tunnelblick - nicht unangenehm

Als Einstieg empfehle ich Ihnen einen leichten Weißwein.

Im Weingut Kastanienberg haben Sie die Möglichkeit den "Sommertraum" zu genießen. Wenn Sie, wie ich, aus NRW kommen, unterhalten Sie sich am Besten als Einstimmung auf Ihren Urlaubsort mit einer Einheimischen, mit Andrea Koch. Sie kommt aus Westfalen und hat viele Tipps zu Hainfeld und Umgebung. Den "Sommertraum" genießen wir übrigens auch zuhause an warmen Sommerabenden auf der Terrasse, ein frischer leichter lebendiger Wein.

Pfälzer Gemütlichkeit:

http://www.weingut-kastanienberg.de/weinpavillon.html

Koch Junior

Direkt vis à vis liegt das Weingut Bernhard Koch. Unsere Gäste schreiben, vom "Wohlfühlambiente" der Weinstube und deren Außenanlage, dort treffen Sie immer Gleichgesinnte, mit denen Sie eine Weinprobe genießen können. Halten Sie sich bitte nicht zu lange auf, die Wanderung ist lang. Probieren Sie auf jeden Fall den 2012er Grauburgunder, ich habe ihn gekostet, reich und vielschichtig, ein Erlebnis.

Vergessen Sie bitte nicht zu fragen, ob Sie den Weinkeller besichtigen können. Für mich war das äußerst spannend. Der Jungwinzer kennt sich aus und hat auf jede Frage eine passende Antwort.

Gute Lagen:

http://www.weingut-koch.com/lagen.html

Schöne Aussicht

Wer meinen Ausführungen bis hier her gefolgt ist, hat sicher gemerkt, dass ich kein ausgewiesener Weinspezialist bin und als Sachverständiger eher eine Niete bin. "Ein Freund des Weines", trifft eher zu, denn es bereitet mir Freude Weine zu probieren um die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen zu entdecken. Ich lerne von Jahr zu Jahr dazu.

Ulrike und Thomas Lergenmüller

Wenn Sie jetzt zwischen den beiden Weingütern in Richtung Bachlauf abwärts wanken, pardon, wandern, kommen Sie zum Weingut Theodorus. Hier bin ich befangen, denn Thomas Lergenmüller ist unser Freund und ich kann nur sagen, die Weine können sich im internationalen Vergleich sehen lassen. Empfohlen wird, um beim Weißwein zu bleiben, der Sauvignon Blanc, ein Muss (den darf man nicht auslassen), Stachelbeere, Pampelmuse, Grapefruit, einfach Spitze.

Qualität zahlt sich aus:

http://www.theodorus-wein.de/aktuelles.html

 

Spätestens hier ist der erste Tag gelaufen, denn die Winzer schenken Ihnen nicht nur meine Empfehlungen aus, sondern geben sich Mühe Ihnen ein paar weitere Kostproben Ihrer Weine zu kredenzen. Wenn Thomas Lergenmüller anfängt über Wein zu philosophieren, kann man ihm stundenlang zuhören. Nehmen Sie jetzt bitte eine Mahlzeit zu sich (Flammkuchen bei Theodorus), denn als Grundlage für ihre weitere Wanderung ist er lebenserhaltend, ansonsten kommen Sie einfach nicht durch und erreichen am Ende auch nicht mehr Ihr Auto auf dem Parkplatz. Ok, fahren können Sie jetzt sowieso nicht mehr. Probieren Sie lieber weiter die köstlichen Weine und übernachten Sie bei uns oder im 5 Sterne Haus bei Lergenmüllers.

Weintrauben soweit das Auge reicht

Wenn Sie die Strasse bis zum Bach hinuntergehen, liegt vor der Überquerung desselben das Weingut Lutz. Linker Hand. Wir können nach dieser kurzen Tour noch rechts und links unterscheiden!? Wer bis hierher keine gute Stimmung hat, dem kann kein zusätzlicher Wein helfen. Ich empfehle Ihnen als Rezept für "Gute Laune"einen "Smalltalk" mit Gerlinde Lutz, diese Frau hat das Lachen erfunden und Ihre Tochter, sie begegnen ihr sicher im Haus unserer Ferienwohnung, hat das Lächeln geerbt. Ach ja, der Wein, Chardonnay, Walsheimer Silberberg, wow, ein edler Tropfen, dichter Wein, schmeckt nach Melone und Mango. Das Stammhaus liegt übrigens in der Weinstrasse. Hier hat mir die "Oma" Lutz über die harte Wingerarbeit in früheren Zeiten erzählt und die Abfüllanlage erklärt (alle Achtung). Das Leben hat sich in Hainfeld in den letzten 20 Jahren sehr stark verändert.

Münzensammler:

http://www.weingut-lutz-hainfeld.de/aktuelles/

Hainfelderinnen haben einen besonderen Charme

Haben Sie`s gemerkt? In Hainfeld geht es uns nicht um den Wein, das Aushängeschild dieses attraktiven Dorfes, die Menschen sind entscheidend und faszinieren uns. Wir haben uns für Hainfeld entschieden, da wir die Menschen hier sympathischer finden als anders wo und sie sind es auch. Sie begegnen uns offen, geben uns ein Gefühl dazu zu gehören und haben doch alle Ihren eigenen "Schädel", Individualisten in Reinkultur. So schmeckt auch der Wein. Individuell, jeder macht seins, kein Grauburgunder schmeckt wie der andere, obwohl die Trauben alle aus Hainfeld und Umgebung kommen. Deswegen auch die Weinprobenwanderung der besonderen Art. Es entgeht Ihnen viel, wenn Sie sich nicht die Zeit nehmen und bei den einzelnen Weingütern verweilen. Hören Sie den Menschen einfach nur zu.

Ausnahme beim Weißweinwanderweg

Verlassen Sie bitte sehr zügig den Hof, denn bei der Familie Lutz kann man sich schnell vertrödeln und verquatschen, wandern Sie über den Bachlauf nach links in die Karl-Stein-Straße. Das nächste Tor bringt uns schon zum Weingut Scherr. Der Winzer Andreas Scherr ist immer sehr beschäftigt (seine Frau auch), man hat den Eindruck, dass das Geschäft brummt und dass man nicht stören darf. Kaum spricht man ihn an, läßt er alles stehen und liegen und kümmert sich um die Neuankömmlinge, in aller Seelenruhe. Die Zeit und das Treiben stehen einen Augenblick still. Sicher gibt es hier ausgezeichnete Weißweine, aber selbst bei einer Weißweinwandertour würde ich mir hier einen Schwarzriesling bestellen. OK, Riesling ist Riesling, also lassen wir diesen Riesling als Weißen durchgehen. Markant, würzig, duftet nach Schokolade und reifen, roten Beeren und schmeckt unglaublich lecker (Den Weinkennern ist der Fachausdruck "lecker" sicher geläufig). Mir fällt keine bessere Beschreibung ein. Gehen Sie bitte nicht an diesem Wein vorbei. Wie Sie mit Sicherheit bemerkt haben, gehört dieser Wein zu meinen Lieblingsweinen.

Weinkunst:

http://www.weingut-scherr.de/sites/gut_wein_kunst.html

No Comment

Reißen wir uns vom Riesling los und wandern aus dem Tor kommend nach rechts in Richtung Dorfzentrum. An der Ecke zur Weinstrasse liegt rechter Hand das Kommunikationszentrum des Ortes. Hier können Sie sich alle Informationen einholen die Sie für Ihren weiteren Aufenthalt in Hainfeld benötigen. Die Dorfbäckerei. Bitte benehmen Sie sich hier ordentlich. Rufen Sie nicht, wie sie es in der Großstadt beim Schlangestehen an der Kasse gewohnt sind, lauthals "Zweite Kasse aufmachen!!". Es könnte für Sie für Ihren weiteren Aufenthalt in Hainfeld zum Nachteil ausgelegt werden. Außerdem gibt es nur eine Kasse. Hören Sie lieber den Gesprächen zu und erfahren Sie etwas über Land und Leute. Denken Sie bitte auch daran, dass hier die Kommunikation zweiseitig ist. Wenn Sie an der Reihe sind, kaufen Sie sich Proviant für die weitere Wanderung und stellen Sie die Fragen die Sie brennend interessieren. Nach den Antworten kommt sicher eine Gegenfrage. "Machen Sie hier Urlaub?" " Wo wohnen Sie denn?" "Gefällt es Ihnen?". Bitte geben Sie eine offene und ehrliche Anwort, dass lieben die Hainfelder: "Uns gefällt es hier sehr gut. Wir wohnen Am Schloßberg 10, eine sehr empfehlenswerte Ferienwohnung. Die Vermieter sind äußerst liebenswürdig". Das reicht. Denken Sie bitte auch an uns, wir wollen auch in Zukunft bei Tageslicht als Vermieter durch den Ort schlendern. Im Ruhrgebiet weinen wir schon seit Jahren unseren "Tante Emma Läden" hinterher, sie gibt es bei uns nicht mehr. Kaufen Sie ruhig größere Mengen ein, wir wollen, dass es den Inhabern der Bäckerei gut geht und dass wir weiterhin am Morgen mit frischen guten Brötchen versorgt werden. Fragen Sie nach einem Kastanienbrot. Sensationell!

Weinfass am Weintor

Nach der Stärkung wenden wir uns wieder dem Wein zu. Gegenüber dem Dorfbrunnen liegt an der Weinstrasse das Weingut Andreas Weisbrod. Wie schon weiter oben beschrieben, sind die Winzer sehr "individuell" und Herr Weisbrod ist sicher einer davon. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass er sich jemals im Leben in seine Arbeit hat reinreden lassen. Probieren Sie den Gewürztraminer, traumhafter Duft (Beschreibung Weisbrod), traumhafter Geschmack (mein Eindruck) und traumhafter Preis (günstig). Ein Wein der eigentlich aus der Mode gekommen war, hat Herr Weisbrod weiter kultiviert. 2 Kartons haben wir beim letzten Weinfest bestellt und am nächsten morgen abgeholt. Er sagte uns nur: "Ich bin morgen nicht da, für Sie lasse ich die Tür offen stehen, gehen Sie in die Garage und nehmen Sie ihn mit. Bis zum nächsten Mal." Wow, solch ein Vertrauen finden Sie in unserer Region nicht mehr.

Der Weinlehrpfad in Edeskoben

Wir schlendern die Weinstrasse nach oben zum Weingut Borell-Diehl. Als wir das erste Mal nach Hainfeld kamen, haben uns unsere Freunde, die Böttchers, mit einem Riesling empfangen. Guten Wein kauft man hier bei Borell-Diehl. Ich glaube das sagt alles. Schauen Sie sich die Bewertung bei Gault & Millau an und Sie wissen warum Ihnen dieser Riesling besonders gut schmeckt. Die lange Tradition und das ständige Bemühen Spitzenweine zu kreiren, zeichnet diese Winzerfamilie aus. Lassen Sie sich von der Weinkönigin Annette einen guten Tropfen servieren. Es lohnt sich.

Familienbetrieb seit Generationen:

https://www.borelldiehl.de/weingut/familie/

 

Wir wandern die Weinstrasse weiter aufwärts, auch wenn die Schritte schwerer fallen. Mit einem fröhlichen Lied auf den Lippen winken wir auf der linken Seite der Familie Lutz zu (wir kennen bereits ihr Lächeln) und erreichen das Weingut Gerhard Klein auf der rechten Seite. Am liebsten würde ich Ihnen empfehlen dieses Weingut zu meiden, denn zu meinem Schrecken habe ich vom 2011er Grüner Veltliner keine Flasche mehr ergattern können und wenn Sie vor mir das Weingut erreichen, wird dieser wieder ausverkauft sein. Zapperlott. Der war grandios. Wenn der 2012er nur halb so gut ist, werde ich mich mit etlichen Flaschen eindecken. (Habe ich, der 2012er ist schon wieder aus, Anmerkung 8.9.2012) Etwas ganz Besonderes. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich diese Rebsorte bis zum letzten Weinfest gar nicht kannte. Wenn Sie diesen Wein liegenlassen, sind Sie selber schuld.

Die Philosophie stimmt:

http://www.weingut-gerhard-klein.de/11weingut_philosophie.php

Weingut Glaser bei der Kerwe

Wenn Sie mir jetzt folgen können bis zum Ende der Weinstrasse, rechts abbiegen, dann erreichen Sie nach einem erfrischenden Spaziergang rechter Hand das Weingut Glaser. Hier ist eigentlich immer etwas los. Zur Weinkerwe spielt bis in die Nacht eine Band und die kulinarischen Genüsse sind schon fast extravagant. Der Wein ist es ebenfalls. Probieren Sie den Weißburgunder classic, rund und harmonisch. Ich denke Sie werden die ein oder andere Flasche mit nach Hause nehmen. Der 2011er ist bereits ausgetrunken, das spricht für den Wein, der 2012er wird sich mit Sicherheit in Ihrem Weinkeller bald wiederfinden.

Der Ausbau ist wichtig::

http://www.wein-glaser.de/Weingut_Matthias_Glaser/Ausbau.html

Bei Hundemers

Ich möchte Sie jetzt ein letztes Mal motivieren mir zu folgen. Es lohnt sich. Wenn Sie die Hauptstrasse weiterlaufen, liegt fast am Ortsausgang das Weingut Hundemer. Sie gehören zu den zurückhaltenden Winzern, überzeugen aber um so mehr durch ihre außergewöhnlichen Weine. Entspannen Sie sich mit einem Sauvignon Blanc Kabinett im wunderschönen Ambiente des Weingutes. Ein toller Wein, vollmundig, ein würdiger Abschluss unserer kleinen Wanderung.

Prämiert:

http://www.weingut-hundemer.de/weine_sekte.html

 

Wenn Sie bei uns gebucht haben, gehen Sie einfach Richtung Schloss zu unserer Ferienwohnung. Wenn Sie zum Parkplatz zurück müssen, schauen Sie beim Weingut Werner Lergenmüller vorbei und bestellen einen Pinot Noir, vollmundig mit einem reichhaltigen Bukett. Nach dieser Weißweintour haben wir einen guten Roten verdient.

Lust und Leidenschaft:

https://shop.strato.de/epages/15493264.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/15493264/Categories/Weingut_Lergenmuller

Es gibt viele gute Winzer in Hainfeld und ich möchte sagen, alle Winzer haben einen ausgezeichneten Wein, sie müssen nur Ihre Lieblingssorte herausfinden.

 

Ich werde weitere Proben nehmen und sie auf dieser Seite beschreiben.

Wie Sie wissen bin ich kein Weinkenner, aber es macht mir unglaublich viel Freude bei den netten Winzern einzukehren, mich mit Ihnen zu unterhalten und dabei genüßlich ihre neuen Weine zu "schlürfen"

 

Wenn Sie eigene Erfahrungen in Hainfeld gemacht haben, schreiben Sie mir, ich werde diese Erlebnisse mit aufnehmen und Ihren Lieblingswein in der Rubrik: "Empfehlungen unserer Gäste (und Leser)" veröffentlichen.

 

Vielen Dank und einen wunderschönen Aufenthalt in Hainfeld

 

Bernd van Huet

Oktober 2012



Schreiben Sie mir bitte Ihre Weinempfehlung unter:

http://www.hainfeld-ferienwohnung.de/kontakt/